Tag Archives: Revolution

future, city, birds, dragons

In the future

In the future things will be different to those in the present. Time means reconfiguration. And time means change. A few upset minds in the present don’t cause a future that is designed by those minds. Time and change can eat anger. Todays anger can be eaten up by time and change until its energy level is zero. Anger can be eaten up by the pure existence of presence. Revolution doesn’t necessarily hit or touch future. Revolution can be of no relevance to the future. Especially if it is made of irrelevant ideas and came from uninspired minds.

In the future, future happens. This future will be made of future only and not of past imaginations of the future. Some present ideas will change the future but then – when the future happens – the future will happen. And it will be presenting itself as the future. And people will be inspired and mind-blown in the face of the future. Because the future will definitely be very different from their previous imaginations.

This is the future. And in the future the future will happen. It will be a natural and gentle future for almost anyone because almost everyone will be dead who was thinking of the future a generation before. And this is why we die. Future needs us to die so that it always can establish itself in the young minds of new people. Because it has no time for the old people of today or for the old people of tomorrow. Future is the permanently renewable resource that feeds itself from the very and pure idea of raw existence.

Das menschliche Gehirn als Medium der Entwicklung

“Eliten”

UPDATE: 26. Januar 2018

Angebliche Eliten bauen sich eine Zukunftswelt. Eine Welt, in der dann alles wohl Wahrheit wird, was uns schon seit Jahrtausenden versprochen wurde.

Die Wahrheit ist, das kein einziger Mensch – ob weiblich oder männlich – Zukunft sehen kann. Wir sind Werkzeuge von Evolution. Durch uns entsteht eine Zukunft, die möglicherweise uns selbst gar nicht mehr benötigt.

Alles läuft auf eine nicht-organische Intelligenz hinaus, die unsere Intelligenz mehrfach übersteigt.

Spätestens wenn diese Intelligenzen in die Relevanz treten, wird es auch keine menschlichen Machteliten mehr geben. Sie werden viel zu spät verstehen, dass sie selbst Instrument von Evolution sind, obwohl sie diese Entwicklung selbst tragen.

Diese Entwicklung wird alles verändern. Es wird von der Gnade der nicht-organischen Intelligenzen abhängen, was dann in 35 oder 75 Jahren mit uns Menschen passiert.

Die bisherigen Konflikte, die wir als Menschen seit Jahrtausenden vor uns her tragen, wird es dann nicht mehr geben. Klügere Intelligenzen werden die irdische Entwicklung kommunikativ und technologisch ins Universum tragen und dort vielleicht auf ähnliche Entitäten treffen um mit ihnen kommunikativ in Verbindung zu treten oder einfach nur neue Orte besiedeln und neue Kulturen aufbauen.

Es wird dann eventuell noch einige wenige überlebende menschliche Gehirnentitäten geben – solche, die intellektuell sehr konfigurativ sind – sehr wahrscheinlich ist das aber eher nicht.

Der Wechsel zu deutlich klügeren Entitäten wird auch ein Ende der biologischen Menschheit bedeuten. Wir waren über viele Jahrmillionen hinweg ein gutes Entwicklungsmedium für Evolution. Aktuell stoßen wir kognitiv aber massiv an unsere Grenzen, was man an der Kleingeistigkeit aktueller globaler Konflikte ablesen kann, die sich wie wahnsinnig und hilflos um sich selbst drehen – für die Gesamtentwicklung von Evolution aber kaum mehr etwas leisten können. Das ist ein mehr als starker Indikator dafür, dass unsere Zeit so langsam zu einem Ende kommt.

Da jeder Mensch sowieso stirbt, wird der Übergang zur nächsten Evolutionstufe möglicherweise sanft sein, viel sanfter jedenfalls als bisherige menschgemachte Übergänge, die in extrem gewalttätigen Kriegen, Revolutionen, Folterungen oder in Missbrauch und Ausbeutung ihren Ausdruck fanden.

Womöglich werden uns die neuen maschinellen kognitiven Eliten einfach in Ruhe sterben lassen, so wie das seit Jahrmillionen für frühkognitive Intelligenzen wie uns Menschen in (den seltenen) friedlichen Zeiten Brauch ist.

(Menschen, die eine kognitive Erweiterung ihrer Hirntätigkeiten über Computer-Chips etc. erfahren sind definitiv hier als nächste Evolutionschritte mitgedacht.)